Termine
Preise
Bibliothek
 
 
 

 

Dass wir die Sache ernst genommen haben, können Sie am Cover ermessen. Das Loch ist kein Transportschaden. Der grafische Schuss und die Versenkung unseres Magazin-Titels sind von Nele Steinborn ausgegangen – mit Absicht. Um nichts zurückhaltender war Stefanie Harjes, die auf der 1000 und 2. Seite einige von Betty Protests bevorzugten Tötungsarten offenbart und unser Logo aufgehängt hat. Danke, sehr lieb!

Der Rest allerdings kommt mit großer Wucht daher und setzt sich mit Texten und Bildern auseinander, die den gewaltsamen Tod zum Thema haben: Massaker in Schulen, Jugendliche als Täter oder Opfer, die erzählerische Bewältigung des Todesmoments.
Über die Farbe von Gewalt schreibt der Illustrator Dirk Steinhöfel, Ulli Lust und Sibylle Vogel stellen je einen Comic-Strip zum Thema zur Verfügung. Dazu gibt es noch Überlegungen über jedermanns Leichen im Keller und eine professionelle Tatortanalyse in Bezug auf grausige Bilderbuchmorde.

Bestellen
(Euro 7,- plus Versandkosten)

 
   
1002. Seite von Stefanie Harjes
Vorlaut
Franz Lettner: Peng Peng. Fünf Streifschüsse auf Handfeuerwaffen
Heidi Lexe: Kill. Schulmassaker in jugendliterarischen Varianten
Christine Knödler: Warum? Wie Gewalt Geschichte(n) macht
Kathrin Wexberg: Virgin Suicides
Sibylle Vogel und Sascha Schipflinger: Zeitloch
Nicle Kalteis: Schlafend zu sterben ist ein Luxus, der uns nur selten gewährt wird. Über das Moment des Todes in der Jugendliteratur
Ralf Schweikart: Hinter Gittern. Über drastische Erzählungs- und Erziehungsmaßnahmen
Robert Buchschwenter: Leichen im Keller. Von der Lebendigkeit des Totgeschwiegenen

Silke Rabus: Stirb Weltenretter! Gefährliche Momente im Leben phantastischer Helden

Marlene Zöhrer: Auf tote Eltern ist Verlass!
Dirk Steinhöfel: Die Farbe von Gewalt. Zur Gestaltung von Buchumschlägen
Ulli Lust: Malwerkstatt

Sonja Eismann: Von der Frau im Kühlschrank zur mörderischen lesbischen Terroristin. Einige Betrachtungen zu Comics, Frauen und Gewalt

Wer – Wie – Warum? Ein Serienkiller geht um. Tatortanalyse von Gwendolyn Krauss
Marlene Zöhrer: Endlose Sommernächte. Shakespeares "Sommernachtstraum" im Bilderbuch
"Letzte Zeugen" – Digne M. Marcovicz' "Massel" im Blickwechsel
"Ente, Tod und Tulpe" von Wolf Erlbruch im Freilos
   
Rezensionen

 

 

 


 

 

 

 

Zu den Rezensionen

 
     
Zum Seitenanfang